Unser Betrieb

liegt in einem intensiven Ackerbaugebiet zum angrenzenden Alpenvorland.

Auf dem Betrieb wurde bis 1997 Fleckviehzucht mit Ausmast der männlichen Tiere betrieben. Es wurden aber auch immer schon Zucht- und Mastschweine gehalten. 1995 wurde sehr erfolgreich mit der Direktvermarktung von Schweine-, Rind-, und Geflügelfleisch begonnen. 1997 wurde aus arbeitstechnischen Gründen auf Mutterkuhhaltung umgestellt. Um die geeignete Fleischrasse für den Betrieb herauszufinden, wurden mehrere Rassen durch künstliche Besamung ausprobiert. Aufgrund eines Zukaufes einer Gruppe Einstellstiere im Jahr 2009, wo sich ein Fleckviehstier extrem entwickelte, begann man sich intensiv mit der Fleckvieh-Fleisch-Hornloszucht zu beschäftigen.

 Die gesamten Stallungen wurden auf ein tierfreundliches Tretmistsystem umgebaut. Jeder Kuhbereich verfügt dabei über einen großzügigen Kälberschlupf. Durch das strohaufwendige System muss Stroh zugekauft werden, welches im unmittelbaren Umkreis zur Verfügung steht. Für die Direktvermarktung ist ein Schlacht-, Kühl- und Zerlegeraum sowie ein Hofladen in einem Gebäude des schönen Vierseithofes integriert.


Zuchtphilosophie des Betriebes

Sehr großer Wert wird auf Hornlosigkeit, Leichtkalbigkeit, gutmütige Tiere, entsprechenden Rahmen mit guter Bemuskelung und hohe Tageszunahmen gelegt. Diese Anforderungen werden großteils von den in der Herde bestehenden Linien wie UNITED Pp, GORM PP und POLDAU PP erfüllt. Das Interessante an der Herde ist, dass fast alle Linien der Hornloszucht am Betrieb zu finden sind. Auch zwei Deckstiere kommen zum Einsatz, zurzeit sind es Hektor PP* (Haindling PP* x Balou PS) und Sandro PP* (Santana PP* x Pamir P). Es werden auch künstliche Besamungen durchgeführt.


Kontakt

Johannes Raimund Kreil Wernthal 2, 4952 Weng
0043 676 821260233

raimund.kreil@aon.at